Leipzig, 23.5.2022

Veröffentlicht am

Eine Antwort »

  1. Am 16.5. stellte sich der parteilose Sachse Hagen Grell auf dem von Delitzscher Bürgern organisierten Fest der Demokratie vor. Er war von einer von der Leipziger Volkszeitung (LVZ) angesetzten Gesprächsrunde aller Bewerber für die am 29.5. stattfindende OB-Wahl ausgeladen worden.
    Während des Festes war ihm bereits zugerufen worden, daß die Volontäre der Zeitung aus Hannover wären.

    Anzunehmen ist, daß – wie fast überall in Mitteldeutschland – auch in Delitzsch die meisten Bürgermeister-Anwärter keine Einheimischen sind, sondern von auswärtigen Gremien berufene Kader. Rostock bekam im Jahr 1995 Arno Pöker ins Rathaus gesetzt, der der Stadt Schulden hinterließ.

    Nicht nur in Delitzsch scheinen die Auswärtigen der Presse denen in den Parteien zuzuarbeiten. Die SPD verwaltet über die ihr gehörende DDVG ihre Beteiligungen an den von Medienkonzernen übernommenen Regionalzeitungen, so an der LVZ über die Hannoveraner Madsack-Mediengruppe:

    https://www.achgut.com/artikel/neues_von_der_medienmacht_der_spd

    Auch durch eine Gute-Nacht-Sendung des MDR führen seit langem Auswärtige. Als am 6.5. ein geladener Gast etwas Ernsthaftes sagte, war Moderator Jörg K. nicht mehr zu sehen und seine Co-Biene Kim Huhnke (Name geändert) so schnell aus dem Sessel geflattert, daß sie erst wieder von den Kameras erfaßt wurde, als sie fuchtelnd direkt in Richtung der Objektive flitzte. Die Regie schien zu begreifen und Jörg K. die Schlußworte zu drahten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: